Werbung

Permakultur-Blog

Permakultur im Garten und auf dem Balkon

Saatgut Tauschbörse

Daniel von issmehrsalat.de schlägt die Eröffnung einer Saatgut Tauschbörse vor, die so ähnlich funktionieren soll, wie tauschticket.de. Man kann Credits sammeln, wenn man Saatgut zur Verfügung stellt und sich damit anderes Saatgut bestellen.

Ich finde die Idee grundsätzlich sehr gut, allerdings sehe ich auch praktische Probleme. Zu Beispiel lässt sich die Qualität von Saatgut sehr schwer und teilweise erst im Nachhinein bestimmen. Sind das Saatgut einer seltenen Art und von Kresse gleichwertig? Außerdem gäbe es vermutlich im Herbst ein grosses Angebot und im Frühjahr eine starke Nachfrage, ansonsten wäre aber wohl nicht so viel los. Vielleicht ist es sinnvoller ohne Credits zu arbeiten und einfache Goodwilltauschbörsen einzurichten?

Zur Frage, wie er Saatgut aus seinem Feldsalat gewinnen kann, würde ich hier auf das Handbuch Samengärtnerei verweisen. Feldsalat ist laut dessen Aussage ein Baldriangewächs und Selbstbefruchter mit zwittrigen Blüten. Der Abstand für Sortenreinheit beträgt ca. 50m. Die Samen werden zwischen Ende Mai und Juni reif. Sie reifen sehr langsam und ungleichmäßig und müssen daher oft kontrolliert werden. Wenn mehr als die Hälfte der Samenkapseln aufplatzen, soll man ernten. Die Samen nicht dreschen, sondern nur leicht ausklopfen. Die Keimfähigkeit steigt nach Lagerung an, am besten 1 Jahr lagern vor der Aussaat.


Handbuch Samengärtnerei: Sorten erhalten, Vielfalt vermehren, Gemüse genießen [Partnerlink]


Flattr this!

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>