Werbung

Permakultur-Blog

Permakultur im Garten und auf dem Balkon

Tag: Balkon

Gewinner: Balkongarten

Rebekka hat leider keinen Garten, macht aber das Beste aus ihrem Balkon:

„Mein Beitrag zur Verlosung sind zwei Bilder von meinem Balkon in letztem Jahr. Ich habe vor allem verschiedene Heirloomtomaten gehabt, ein paar Kräuter und Mangold. Ganz hinten in der Ecke versteckt ist ein kleines Insektenhotel im Landhausstil.

Interessiert bin ich vor allem am Thema Balkongärtnern bzw. Urban Gardening, weil ich keinen eigenen Garten habe.“

08balkongarten

08insektenhotel

Das nenne ich mal gute Platzausnutzung und Grün auf dem Balkon. Vielleicht findest du ja noch weitere gute Ideen in der Toolbox for sustainable City living, die ich dir schicke. Viel Spaß damit!

 

Flattr this!

Handbuch Bio-Balkongarten

Handbuch-Bio-BalkongartenDies ist das erste Buch von Andrea Heistinger, das nicht hauptsächlich ein Nachschlagewerk ist. Auf 154 Seiten wird auf alle Gegenbenheiten des Urbanen Gärtnerns eingegangen, wobei ich keinen echten Schwerpunkt auf Balkone sehen kann. Ob Hinterhöfe, Dachgärten oder Brachflächen, alles wird behandelt. Dabei wird immer wieder der Bogen vom Grundlagenwissen zur Praxis gespannt. Die Praxisfotos stammen dabei aus diversen Projekten aus Deutschland und sogar Weltweit.

Auf weiteren ca. 150 Seiten kommen dann die von Heistinger bekannten Pflanzenporträts. Die sind vergleichbar mit denen im Handbuch Bio-Gemüse aber natürlich mit einer anderen Pflanzenauswahl und erweitert um eine Einschätzung in welchen Gefässen sie gedeihen könnten. Dies ist ein Heimspiel für Andrea und für alle, die das Handbuch Bio-Gemüse noch nicht besitzen, eine wertvolle Hilfe. weiterlesen… »

Flattr this!

Die Schnittlauch-Frage

Schnittlauchblüte im BalkonkastenAuch wenn die Frage schon tausendmal beantwortet wurde, so wird sie mir doch sicher auch noch tausendundeinmal gestellt werden:

Kann man Schnittlauch noch essen,
wenn er blüht?

Kurze Antwort: Ja!

Lange Antwort: Meines Erachtens nach schmeckt er am besten, wenn er blüht (bzw. kurz bevor er blüht). Während der Blüte ändert sich ja in der Pflanze hormonell einiges und auch der Anteil der Lauchöle ändert sich. Auch die Blüten selber sind essbar und schmecken sehr gut.

Die Frage stammt ursprünglich vermutlich daher, dass man die Blütenstiele normalerweise nicht mitisst, da sie härter und dicker sind, als die Halme. Wenn man nun einen kompletten Schnittlauchhort am Stück abernten (komplett runterschneiden) will, sind die Blütenstengel natürlich im Weg. Ich persönlich schneide aber immer nur kleine Stellen runter, so viel wie ich eben brauche. Ansonsten lasse ich meinem Lauch genug Kraft. Es scheint ihm ja gut zu tun. Er hat auch im Balkonkasten ohne Probleme überwintert.

Abgesehen von den praktischen Betrachtungen, gibt es aber natürlich noch den ästhetischen Gesichtspunkt: Ist so eine Lauchblüte nicht wunderschön? Wieso sollte man sich so einen Anblick vorenthalten? Die Insekten freut es noch dazu!

Was bleibt da noch zu sagen, außer: Guten Appetit!

 

Flattr this!

Back in green

Nach einer Pause und einem Umzug sind wir nun zurück. In Zukunft dürfte es hier eine Menge zu berichten geben, denn wir haben einen neuen Garten und einen neuen Balkon.

Erstmal nur ein paar Impressionen aus dem Garten:

Tor zum Garten

weiterlesen… »

Flattr this!

Permakultur für alle

Permakultur für alle von Sepp und Margit BrunnerPermakultur für alle – Harmonisch leben und einfach gärtnern im Einklang mit der Natur heißt das Buch von Sepp und Margit Brunner.

Im Klappentext verspricht es:


„Egal, ob Sie kleine, unkomplizierte Ideen für den Balkon suchen oder Ihren Garten vollständig umgestalten wollen, ob Sie Anregungen für Gemüsebeet und Kräutergarten, für den Obstanbau, die Teichlandschaft oder für das Glashaus suchen: In diesem Buch finden Sie die richtigen Tipps fürs Gärtnern im Einklang mit dem Kreislauf der Natur.“


Genau wegen dieser Versprechen habe ich mir das Buch gekauft, doch kann es sie auch halten? weiterlesen… »

Flattr this!

Allgemeine Gedanken zur Permakultur auf dem Balkon

Das Wort Permakultur ist ursprünglich zusammengesetzt aus „permanent agriculture“ und es geht unter anderem darum ein stabiles selbstregulierendes System zu erschaffen. In diesem Sinne kann man auf einem Balkon niemals eine vollwertige Permakultur anlegen. Um ein echtes biologisches Gleichgewicht zu erhalten, braucht man einfach eine gewisse Größe. Aber das macht nichts, solange wir Dinge trotzdem verbessern können.

Einige Prinzipien der Permakultur kann man zur Verbesserung seines Balkons heranziehen, auch wenn man an anderen Stellen abstriche machen muss. Die erste und wichtigste Regel sollte aber sein, dass sich so etwas entwickeln muss. Manchmal findet man Permakultur Designs für den Balkon, ausgeklügelte Zeichnungen, die auf 5m2 eine Wassertonne, einen Kompost und verschiedenste Pflanzmöglichkeiten vorsehen. Die wenigsten dieser Designs werden wohl in die Praxis umgesetzt, noch weniger werden unverändert funktionieren. Kopfgeburten nennt man das.

Viel besser finde ich das Schrittweise vorgehen, wobei man immer das tut, was eben als nächstes dran ist. Dein Balkon ist bisher komplett Pflanzenfrei und nur mit Sonnenstuhl und Grill ausgestattet? Dann ist der nächste Schritt sicher nicht ein komplexes Design, sondern einfach ein Balkonkasten mit Küchenkräutern!

Welche Prinzipien der Permakultur lassen sich auf einem Balkon (nicht) anwenden? weiterlesen… »

Flattr this!