Werbung

Permakultur-Blog

Permakultur im Garten und auf dem Balkon

Herbst?

Während andere Blogs schon den Herbst ausrufen und voller Gram die letzten Rosenblüten und das letzte geerntete Gemüse betrauern, habe ich noch einmal den Frühling ausgerufen.

Hier im Norden ist die Vegetationsphase kurz genug, da muss man sie bis zum letzten auskosten. Also habe ich noch einmal ordentlich neu ausgesät.

Auf meinem Balkon wachsen keine Geranien, sondern stattdessen jede Menge Salate. Natürlich ist es eine späte Sorte, die Überwintern muss. Aber im Moment kann man ihnen beim wachsen zuschauen und falls es so weiter geht, werden sie in ca. 2 Wochen die Weltherrschaft übernehmen.

Salat auf dem Balkon

Auch die Sonnenblume, die beim meinem Einzug vor zwei Monaten schon sehr klein vor dem Balkon stand, gibt jetzt richtig Gas und wird bald blühen.

Sonnenblume

Im Garten ist natürlich grade Zeit für Knoblauch und Zwiebeln, die auch anfangen zu spriessen. Der Spinat hat leider früh Liebhaber gefunden. Die Schnecken und Rehe waren einfach zu schnell.

Knoblauch

Auf der Wiese habe ich noch Lupinen und Senf gesät. Die Lupinen sollen kahle Stellen bedecken und vor allem mit ihren tiefen Wurzeln mal den Boden ordentlich lockern. Der Senf ist allgemeiner Gründünger und soll auch Schnecken abschrecken. Besonders die Lupinen tun sich mit einem rasanten Wachstum hervor. Nach nicht mal einer Woche steckten schon ordentliche kleine Pflänzchen ihre Köpfe aus dem Boden.

zwei Wochen alte Lupine

Auch unsere Rosen blühen noch und die Schwertlilie hat noch einmal neue Blütenknospen gebildet, wird uns also wohl auch noch eine Weile mit Blüten erfreuen.

Also bei mir gibt es noch keinen Grund zum Herbstjammer. Ganz im Gegenteil werde ich versuchen auch den letzten Sonnenstrahl noch auszukosten!

Flattr this!

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>