Werbung

Permakultur-Blog

Permakultur im Garten und auf dem Balkon

Permakultur für alle

Permakultur für alle von Sepp und Margit BrunnerPermakultur für alle – Harmonisch leben und einfach gärtnern im Einklang mit der Natur heißt das Buch von Sepp und Margit Brunner.

Im Klappentext verspricht es:


„Egal, ob Sie kleine, unkomplizierte Ideen für den Balkon suchen oder Ihren Garten vollständig umgestalten wollen, ob Sie Anregungen für Gemüsebeet und Kräutergarten, für den Obstanbau, die Teichlandschaft oder für das Glashaus suchen: In diesem Buch finden Sie die richtigen Tipps fürs Gärtnern im Einklang mit dem Kreislauf der Natur.“


Genau wegen dieser Versprechen habe ich mir das Buch gekauft, doch kann es sie auch halten?

Das Buch arbeitet mit einer sehr persönlichen Ansprache des Lesers, der dabei geduzt wird. So steht auch eine Vorstellung der Autoren inkl. Portraitfoto (wie auch schon auf dem Cover) am Anfang des Buches. Die Ausstattung ist mit vielen großformatigen Fotos und farbigen Hervorhebungen, Tabellen und sehr vielen Aufzählungslisten sehr großzügig. Leider habe ich den Eindruck, dass dabei der eigentliche Inhalt etwas kurz kommt: Von den 184 Seiten sind mehr als die Hälfte „Postkartenfotos“ und Aufzählungen. Für den Text bleibt da nur wenig Platz.

Sepp und Margit BrunnerFür mich gibt es zwei grundlegende Kritikpunkte an diesem Buch: Zum einen, dass es sehr schwammig und nicht wie im Klappentext angekündigt konkret ist und zum anderen, dass ein Verständnis von Permakultur zu Grunde liegt, dass ich nicht teile.

Ich komme aus der Richtung „Selbstversorgung“ und für mich ist Permakultur vor allem das, was sich im Begriff „Essbare Landschaften“ ausdrückt. Ein System, was mit möglichst wenigen menschlichen Eingriffen auskommt, möglichst stabil ist und trotzdem Nutzen und Nahrung für den Menschen bringt. Die Brunners hingegen betreiben einen Bauernhof, auf dem Selbstversorgung offenbar nicht das primäre Ziel ist. Es werden also Salate in Reih und Glied gepflanzt und jede Menge Stecklinge in kleinen Plastiktöpfen vorgezogen. „Permakultur“ bedeutet hier vor allem jede Menge mulchen mit Heu und eine Einteilung des Hofs in die von Mollison bekannten Zonen.

Permakultur für alle InhaltsverzeichnisWas mich aber am meisten gestört hat ist, dass die Versprechen des Klappentextes kaum eingehalten werden. Das Buch wird nie richtig konkret. Es stellt Unmengen an allgemeinen Fragen wie z.B. „Wie möchtest du dein Leben gestalten?“ ohne jemals Antworten vorzuschlagen. Das beste Beispiel ist hier wohl der Abschnitt „Die Schlämmanalyse“ aus dem Kapitel „Den Boden kennen lernen“. Man soll Erde in ein Glas Wasser geben und dann:

„Das Volumen der einzelnen Schichten gibt Auskunft über die Bodenbestandteile und erleichtert die Entscheidung über zukünftige Pflege- und Nutzungsmöglichkeiten.“

Damit endet der Abschnitt, es wird mit keinem Wort erklärt, wie man welche Schichten erkennt oder was unterschiedliche Volumina bedeuten.

Permakultur für alle Blick ins Buch

Was jedoch sehr positiv auffällt sind die schöne Gestaltung mit Fotos die teilweise direkt als Postermotive verwendet werden könnten und die herzliche Ansprache.  Auch die Offenheit der Autoren ist angenehm. Sie predigen nicht und nie wird ein einziger Weg als der Richtige verkauft. Stattdessen gibt es immer mehrere Vorschläge und Lösungsmöglichkeiten.

Aufgrund der vielen gestellten Fragen, der wirklich schönen Bilder und des Rundumschlags über ein weites Themenspektrum eignet sich das Buch gut für erste Kontakte mit Permakultur und naturnaher Landwirtschaft. Zum gemütlichen schmökern und für das frühe Nachdenken über grundlegende Fragen zur eigenen Lebensführung und über Möglichkeiten für ein naturnäheres Leben kann ich es empfehlen. Man wird das Buch aber kaum bei der Arbeit im Garten in der Tasche haben.

Wer sich vorab ein Bild von den Autoren und ihrem Hof machen will, sollt sich das Video auf ihrer Webseite anschauen (28 min).

Daten zum Buch:

Titel: Permakultur für alle
Untertitel: Harmonisch leben und einfach gärtnern im Einklang mit der Natur
Autoren: Sepp und Margit Brunner
Verlag: lœwenzahn
Ausstattung: 184 Seiten Hardcover, Vollfarbe, Bilder auf jeder Seite
Preis: 24,95 EUR
ISBN: 978-3-7066-2394-0

Weitere Informationen:

Flattr this!

1 Kommentar

  1. Hallo,

    ich finde die Rezension sehr gut und hilfreich, da ich mir das Buch auch kaufen wollte, es durch diesen Artikel aber doch nicht machen werde. Der Grund: ich verstehe das gleich wie du unter Permakultur, nämlich den Aufbau eines Systems das mich ohne (viel) Arbeit weitgehend ernähren kann.
    Den Film kenne ich schon ziemlich lange und es haben mich genau die von dir genannten Punkte gestört – vorkeimen, vereinzeln usw. – kurz gesagt: sehr viel Arbeit und das jedes Jahr. Dies unterscheidet sich fast nicht zu der Art und Weise wie es meine Eltern schon immer gemacht haben. Was ist hier Perma?
    Danke für deine Entscheidungshilfe!

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>