Werbung

Permakultur-Blog

Permakultur im Garten und auf dem Balkon

Garden Bloggers’ Bloom Day (Mai 2012)

Was im Mai in meinem Garten blüht, seht ihr wenn ihr auf weiterlesen klick.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren beim Identifizieren der Pflanzen helfen würdet.

Auf die Idee gekommen bin ich durch Heiner, der regelmässig seine blühenden Pflanzen zeigt.

Flattr this!

4 Kommentare

  1. He-Who-Cannot-Be-Named:

    Wow, da hofft man doch echt, dass es bald wieder Mai wird. Freue mich schon wieder, wenn alles wieder blüht!

  2. Antje:

    Stadtkind? ;P

    Ich versuch’s mal:

    1. Glockenblume ?
    2. weißer Flieder
    3. Erdbeere
    4. irgendeine Storchschnabel-Art (wahrscheinlich Zwergstorchschnabel)
    5. Könnte vieles sein, ich müsste die ganze Pflanze sehen. Evtl. Raps?
    6. siehe 4
    7. Man kann nicht erkennen, ob die Blüten weiß oder hellblau sind. wenn hellblau -> Vergissmeinnicht; wenn weiß -> keine Ahnung
    8. keine Ahnung
    9. Löwenzahn
    10. siehe 1
    11. Maiglöckchen
    12. Mohn – welche Art, könnte man erst an der geöffneten Blüte sehen (Klatschmohn hat einen schwarzen Fleck in der Blüte, Saatmohn nicht)
    13. keine Ahnung
    14. Apfel
    15. dunkelvioletter Flieder (es gibt auch noch eine blassviolette Variante)

    Okay, und jetzt noch mal mit Bestimmungsbuch:

    1. doch keine Glockenblume (haben generell einen grünen Blütenstiel), wahrscheinlich eine verwilderte nicht-heimische Zierpflanze
    5. Wahrscheinlich Raps, oder evtl. Mauerlattich, wenn weiter unten Löwenzahn-ähnliche Blätter sind. (Ich habe noch ein paar ähnliche Blumen gefunden, aber die blühen alle erst im Sommer.)
    7. wenn weiß -> Rapünzchen
    8. evtl. eine Günsel-Art oder Gundermann, allerdings glaube ich eher, es ist eine verwilderte nicht-heimische Zierpflanze
    13. könnte Beinwell sein – wenn es weiter unten große, haarige Blätter hat
    (Wenn es tatsächlich Beinwell (engl. Comfrey) ist, kultiviere es als Gründünger! Und schick mir Samen!)

  3. admin:

    Ein paar Kommentare, auch wenn du das Allermeiste schon sehr gut erkannt hast.
    Beim Raps bist du nah dran, es ist ein Brassica. Allerdings ist es irgendein Kohl, den ich nicht geerntet habe um mal die Blüte zu sehen.

    Dein zweiter Anlauf für Bild 8 war auch nah dran, es ist ein ganz einfacher Kriechende Günsel (Ajuga reptans). Kann irgendwann mal eine gärtnerische Art gewesen sein, wurde vermutlich als Zierpflanze in den Garten geholt, ist aber extrem verwildert und wuchs in der ganzen Rasenfläche, wo es einfach mit gemäht wurde.

    13 ist wirklich ein Beinwell, den ich absichtlich eingepflanzt habe. Sowohl zur Gründüngung, als auch als Salat. Aber inzwischen habe ich den Garten nicht mehr und kann deswegen keine Samen schicken.
    Aber jeder gut sortierte Gärtner hat den. Im Zweifel Online bestellen, eine einzigfe Pflanze reicht vollkommen (wächst wie Unkraut).

    Und 7 ist relativ sicher ein Vergißmeinnicht. Nur weil die Blüten weiss sind, heisst das noch gar nichts. Es gibt hier ja auch verschiedene gärtnerische Sorten und unzählige Wildarten.

    Aber Respekt: Dafür das die Bilder oft nur einen kleinen Teil der Pflanze gezeigt haben, ist deine Erkennungsrate wirklich beeindruckend.

  4. Antje:

    Warum fragst du nach Hilfe beim Bestimmen, wenn du es doch schon genau weißt? Und was war das erste?

    Und danke für die Blumen, aber die Hälfte, die ich ohne Buch richtig hatte, kann wo ich herkomme eigentlich jedes Kind erkennen. Daher meine etwas flapsige Frage. 🙂
    (Technisch gesehen ist Raps eine Kohlsorte…)

    Schade, dass du deinen Garten aufgeben musstest. Ich wollte schon fragen, warum du nach dem Frühjahr letzten Jahres keine Updates zu diesem Thema mehr veröffentlicht hast. (Ich war schon mal vor einer Weile vorbei gekommen, dachte aber, das Blog sei verwaist.)

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>